14.02.2014 | Von admin

Immobilienfonds

Eine auf Haus- und Grundbesitz ausgerichtete Vermögensanlage. Unterschieden wird dabei zwischen „offenen“ und „geschlossenen“ Immobilienfonds. Offene Immobilienfonds sind wie Wertpapier-lnvestmentfonds organisiert: Ihr Objektbestand kann sich laufend durch Neuerwerb und Veräußerung von gewerblichen Immobilien verändern. Durch ihre kleine Stückelung und die hohe Fungibilität sind sie auch für Anleger mit kleineren Beträgen interessant. Geschlossene Immobilienfonds dienen zur Finanzierung eines bestimmten Bauvorhabens. Die Zahl der Anteile ist von vornherein fest und ändert sich nicht mehr. Infolge von Steuervorteilen sind geschlossene Fonds vor allem für solche Anleger interessant, die einer höheren Einkommensbesteuerung unterliegen.

« Back to Glossary Index