07.12.2017 | Von Die Stiftung

Kitas können sich bei „Forschergeist 2018“ bewerben

Die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ laden alle Kitas in Deutschland dazu ein, am Kita-Wettbewerb „Forschergeist 2018“ teilzunehmen.

Foto: Andy_Di/iStock/Thinkstock

Können Fledermäuse in der Nacht sehen? Unter welchen Bedingungen rollt eine Kugel am schnellsten? Wie sieht ein Computer von innen aus? Mit dem Kita-Wettbewerb „Forschergeist“ suchen die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ Projekte aus dem Kita-Alltag, die Kinder für die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik begeistert haben.

Bewerbungsschluss für Kitas ist der 31. Januar

Noch bis zum 31. Januar 2018 können sich alle Kitas in Deutschland mit ihren Projekten aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) beim Kita-Wettbewerb bewerben.

Ausgezeichnet werden 16 Landessieger, die jeweils ein Preisgeld zur Förderung der Bildungsarbeit im MINT-Bereich in Höhe von 2.000 Euro erhalten. Aus allen Landessiegern wählt die Jury fünf Bundessieger, die zusätzlich je 3.000 Euro erhalten. Die Jury hat zudem die Möglichkeit, Sonderpreise für besonderes Engagement in bestimmten Bereichen zu vergeben.

Die Landessieger werden im April und Mai 2018 im Rahmen der großen „Forschergeist“-Deutschlandtour in ihrer Kita ausgezeichnet. Am 6. Juni 2018 reisen sie zur feierlichen Bundespreisverleihung nach Berlin, wo die fünf Bundessieger bekanntgegeben werden.

Weitere Informationen

Alle Informationen zum „Forschergeist 2018“ sowie die Dokumentationen der Gewinner-Projekte aus den Jahren 2012, 2014 und 2016 und damit Anregungen zum Weiterforschen finden Sie unter www.forschergeist-wettbewerb.de.

 

Artikel teilen