19.04.2017 | Von Die Stiftung

Konrad-Adenauer-Stiftung ehrt ihren Namensgeber

Zum 50. Todestag des ersten Kanzlers der Bundesrepublik Deutschland gedenkt die Konrad-Adenauer-Stiftung ihren Namensgeber gemeinsam mit der CDU-Berlin. Die Stiftung möchte Adenauer nach eigenen Angaben als „großen Deutschen und Europäer, als Visionär und Gestalter“ ehren. Der Generalsekretär der CDU Berlin, Stefan Evers, spricht zu diesem Anlass und es werden Blumen am Denkmal niedergelegt.

Zum 50. Todestag des ersten Kanzlers der Bundesrepublik Deutschland gedenkt die Konrad-Adenauer-Stiftung ihres Namensgebers gemeinsam mit der CDU-Berlin. Die Stiftung möchte Adenauer nach eigenen Angaben als „großen Deutschen und Europäer, als Visionär und Gestalter“ ehren. Der Generalsekretär der CDU Berlin, Stefan Evers, spricht zu diesem Anlass und es werden Blumen am Denkmal niedergelegt.

Konrad Adenauer war am 19. April 1967 in seinem Wohnhaus in Rhöndorf verstorben.

www.kas.de

Artikel teilen