08.09.2017 | Von Die Stiftung

Nachhaltige Geldanlagen: Was die Parteien denken

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen hat anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahlen die Parteien zu ihren Positionen zu nachhaltigen Geldanlagen und nachhaltiger Finanzwirtschaft gefragt. Die Ergebnisse sind in „Wahlprüfsteinen“ zusammengefasst.

Nachhaltige Geldanlagen HS3RUS/iStock/Thinkstock
Das Forum Nachhaltige Geldanlagen hat die Parteien zu ihren Positionen rund um nachhaltige Finanzwirtschaft gefragt. Foto: HS3RUS/iStock/Thinkstock

Am 24. September finden die Bundestagswahlen statt. Das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) dies zum Anlass genommen, um die Parteien nach ihren Positionen zu nachhaltigen Geldanlagen und nachhaltiger Finanzwirtschaft zu befragen. Angeschrieben hat das FNG die im Parlament vertretenen Parteien sowie die FDP und die AfD.

Die insgesamt 17 Fragen gliedern sich in die Themenbereiche von Allgemeine Nachhaltigkeit im Finanzmarkt, Qualität/Berichterstattung/Transparenz, Bewusstseinsbildung/Ausbildung, Nachhaltigkeit und Öffentliche Hand sowie nachhaltige Wirtschaft.

Die ausführlichen Ergebnisse sind hier abrufbar. Von der AfD konnten keine Positionen in Erfahrung gebracht werden.

Artikel teilen