11.04.2017 | Von Die Stiftung

Schöpflin-Stiftung etabliert vierten Programmbereich

Die Schöpflin-Stiftung in Lörrach (Dreiländereck) hat ihr Engagement um einen Aufgabenbereich erweitert. Nach einem Bericht der Badischen Zeitung gibt es neben den Themenfeldern „Flucht & Integration“, „Faire & Nachhaltige Wirtschaft“ sowie „Investigativer Journalismus“ nun als vierten Schwerpunkt den neuen Programmbereich „Übergang Schule/Beruf-Studium“. Laut dem geschäftsführenden Vorstand Tim Göbel will die Stiftung gute Angebote im Bereich der Berufs-und Studienorientierung aufzeigen sowie Organisationen unterstützen, die soziale und persönliche Entwicklungen fördern. Zunächst finanziert die Schöpflin-Stiftung drei Vorhaben: „Das macht Schule“ unterstützt Lehrer dabei, Praxisprojekte mit ihren Schülern umzusetzen und erhält eine mehrjährige Förderung von 200.000 EUR per annum. Mit 100.000 EUR wird Project Together gefördert, das junge Menschen befähigt, ein gesellschaftliches Projekt umzusetzen. Sprachunterricht in Kombination mit künstlerischen Projekten bietet Interact English, das 120.000 EUR über einen mehrjährigen Förderzeitraum erhält. Der Programmbereich soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden.

Die Stiftung des Unternehmers Hans Schöpflin und seiner Geschwister engagiert sich für junge Menschen in den Bereichen Bildung, Prävention und Zivilgesellschaft. Sie ist in der Region Lörrach operativ und darüber hinaus auch fördernd tätig.

www.schoepflin-stiftung.de

www.das-macht-schule.net

www.projecttogether.org

http://interactenglish.de/

Artikel teilen