07.11.2017 | Von Die Stiftung

Neue Geschäftsführerin in der Stiftung Welthungerhilfe

Stiftung Welthungerhilfe Wahnbaeck Wertenbruch
Dr. Till Wahnbaeck und Katharina Wertenbruch bilden die Geschäftsführung der Stiftung Welthungerhilfe. Foto: Stiftung Welthungerhilfe

Wechsel in der Geschäftsführung der Stiftung Welthungerhilfe: Neben Dr. Till Wahnbaeck, Vorstandsvorsitzender des Welthungerhilfe e. V., wurde Katharina Wertenbruch Ende Oktober in die Geschäftsführung der Stiftung Welthungerhilfe berufen.

Katharina Wertenbruch leitet als neue zweite Geschäftsführerin der Stiftung Welthungerhilfe parallel auch das Team „Philanthropie & Partnerschaften“ des Welthungerhilfe e. V.

Wertenbruch folgt Dr. Albert Otten, der sich nach 10-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit aus der Führung der Stiftung zurückgezogen hat. Die Stiftung Welthungerhilfe fördert ausschließlich die Projekte des Welthungerhilfe e.V. und leistet somit einen wichtigen langfristigen Beitrag für die Arbeit des Vereins und ihrem Ziel, den Hunger bis zum Jahre 2030 abzuschaffen.

Artikel teilen