16.02.2017 | Von Die Stiftung

Vodafone Stiftung mit neuem Geschäftsführer

Rochade bei der Vodafone Stiftung Deutschland: Die Gesellschafterversammlung hat Sebastian Gallander in seine Geschäftsführung berufen. Die Stiftung soll sich künftig noch stärker als bisher auf das Thema des gesellschaftlichen Zusammenhalts angesichts der Herausforderungen des digitalen Wandels konzentrieren. Gallander, der von der Berliner Repräsentanz der Stiftung aus agieren wird, leitete bislang den Thinktank der Stiftung. Diese Aufgabe wird ab sofort Dr. Johanna Börsch-Supan übernehmen, bislang wissenschaftliche Referentin ebendort.

Gallander ist nun eines von drei Geschäftsführungsmitgliedern der Vodafone Stiftung, die in der Rechtsform der gemeinnützigen GmbH organisiert ist: Den Vorsitz hat ab sofort Mark Speich inne, der gleichzeitig gemeinsam mit dem dritten Geschäftsführer Thomas Holtmanns auch das Vodafone Institut leitet. Dem Beirat der Stiftung steht bereits seit Ende des vergangenen Jahres Vodafone-CEO Hannes Ametsreiter vor.

www.vodafone-stiftung.de

Artikel teilen