23.03.2017 | Von Die Stiftung

Ernste Lebensthemen


Dieses Interview ist Teil der Interviewserie zum Münchner Stiftungsfrühling (MSF).


DIE STIFTUNG: Was ist Ihr Stiftungszweck und wie üben Sie ihn aus?
Heike Chr. Davidson: Die Evangelische Stiftung Hospiz hat sich zur Aufgabe gemacht, die beste medizinische Versorgung mit würdiger Pflege und seelsorgerlicher Begleitung am Lebensende zu vereinen. Sie unterstützt stationäre und ambulante Hospiz und Palliativeinrichtungen in ganz Bayern und legt dabei Wert auf ein lutherisches Profil in der Seelsorge.

DIE STIFTUNG: Womit wollen Sie die Besucher des MSF 2017 für Ihre Arbeit begeistern?
Davidson: Das Thema Sterben und Sterbebegleitung eignet sich nicht für Begeisterungsstürme. Vielmehr wollen wir sachlich und profiliert Menschen über die Arbeit der Evangelischen Stiftung Hospiz informieren und sie mit unserem Profil vertraut machen.

DIE STIFTUNG: Was wünschen Sie sich für den MSF 2017?
Davidson: Für den MSF 2017 erhoffe ich mir großes Interesse an der Stiftungsarbeit im Münchner Raum und Menschen die sich Zeit nehmen, sich auf ernste Lebensthemen einzulassen.

www.evangelische-stiftung-hospiz.de

 

Heike Chr. Davidson

 

 

 

 

 

 

Heike Chr. Davidson ist Pfarrerin und Ansprechpartnerin für die Evangelische Stiftung Hospiz.

Artikel teilen