14.01.2015 | Von Die Stiftung

Deka legt zweiten Stiftungsfonds auf

Die Deka hat einen zweiten Fonds speziell für Stiftungen und kirchliche Einrichtungen aufgelegt: Der Deka-Institutionell Stiftungen I (A) (ISIN DE000DK2J6B1) soll auch im derzeitigen Niedrigzinsumfeld Ertragspotenziale erschließen.

Die Deka hat einen zweiten Fonds speziell für Stiftungen und kirchliche Einrichtungen aufgelegt: Der Deka-Institutionell Stiftungen I (A) (ISIN DE000DK2J6B1) soll auch im derzeitigen Niedrigzinsumfeld Ertragspotenziale erschließen. Dazu investiert der global ausgerichtete Mischfonds unter anderem in Staatsanleihen aus Schwellenländern, Unternehmensanleihen und bis zu 40% in Aktien. Um den Fonds auf die Zielsetzungen potenzieller Investoren auszurichten, wird ein Fondsbeirat eingerichtet, der sich aus Vertretern von Stiftungen, Kirchen, der Deka Investment GmbH und der DekaBank zusammensetzt.

Der Fonds wird nach einem quantitativen Investmentprozess gesteuert, der konsequent auf das spezielle Anforderungsprofil von Stiftungen ausgelegt ist. Das Fondsmanagement verfolgt dabei eine benchmarkfreie, modellgestützte Anlagestrategie. Integraler Bestandteil des Portfoliomanagements ist das Risikomanagement. Dieses stellt sicher, dass die jeweils angestrebte Allokation optimal dem Risikoprofil eines Stiftungsanlagevermögens entspricht.

www.deka.de

Artikel teilen