Noch bis Anfang nächsten Jahres sind bildende Künstler mit nachweislichem Bezug zu Niederbayern aufgerufen, sich auf den mit 15.000 Euro dotierten Kulturpreis der Dr.-Franz-und-Astrid-Ritter-Stiftung zu bewerben.

Ab sofort läuft die Ausschreibung für den Kulturpreis der Dr.-Franz-und-Astrid-Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2020. Er ist mit 15.000 Euro dotiert und richtet sich an niederbayerische Künstlerinnen und Künstler.

Alle Bildenden Künstler, die einen nachweislichen Bezug zu Niederbayern haben, sind eingeladen und aufgerufen, sich bis zum 6. Januar 2020 zu bewerben. Der Preisträger / die Preisträgerin wird von einer Fachjury ausgewählt. Der Gewinner erhält im Juli 2020 neben dem Preisgeld auch eine Einzelausstellung im Weytterturm Straubing.

Die Dr.-Franz-und-Astrid-Ritter-Stiftung fördert niederbayerische Bildende Kunst. Aushängeschild ist dabei ihr Kulturpreis für Bildende Kunst, der zu den höchstdotierten Kunstpreisen in ganz Deutschland gehört. Die bisherigen Preisträger und Preisträgerinnen sind unter anderem Renate Balda, Jürgen Bergbauer, Klaus von Gaffron, Valentin Goderbauer, Rudolf Klaffenböck, Siegfried Kreitner, Janna Riabowa, Michael Sailstorfer, Karl Schleinkofer und Tom Schulhauser.

Weitere Informationen zur Stiftung und zur Ausschreibung des Kulturpreises unter www.ritter-stiftung.org.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN