14.02.2014 | Von admin

Anlagepolitik

Festlegung aller Maßnahmen zur Gestaltung des Investmentvermögens eines Fonds durch das Management. Der Portfoliomanager setzt sich Anlageziele – zum Beispiel eine Rendite zu erwirtschaften, die über der Entwicklung einer Benchmark liegt. Diese Ziele werden in der Regel für einen bestimmten Zeitraum festgelegt. Im Einzelnen werden dabei grundsätzliche Entscheidungen über die Auswahl der Wertpapiere, den Zeitpunkt der Anschaffung, die Anlagedauer, Absicherungen gegen Kursverluste und die Höhe der Barreserve getroffen. Die Anlagepolitik deutscher Fonds muss sich im Rahmen gesetzlicher und vertragsmäßiger Vorschriften bewegen.

« Back to Glossary Index