14.02.2014 | Von admin

Asset Allokation

Im engeren Sinne Strukturierung eines Wertpapierportfolios nach unterschiedlichen Anlageklassen mit unterschiedlichen Chance/Risiko-Verhältnissen – wie Geldmarktpapiere, Aktien, Anleihen und Optionsscheinen. Im weiteren Sinne Aufteilung eines Vermögens unter Einschluss von Immobilien und Edelmetallen. Ziel der Asset-Allokation ist es, Rendite und Risiko eines Portfolios zu optimieren.

« Back to Glossary Index