14.02.2014 | Von Die Stiftung

Blue Chips

Die Bezeichnung Blue Chip stammt aus den USA, wird jedoch heute weltweit für Unternehmen oder Kunden mit enormen Wert benutzt.

Der Begriff wird für umsatzstarke Aktien, Unternehmen mit hoher Boni- und Solidität und sehr guten Mandate einer Rechtsanwaltskanzlei verwendet.

Namensherkunft

Der Ursprung kommt aus dem Poker, denn die blauen Chips sind in Casinos stets die Jetons mit dem höchsten Wert.

Blue-Chip-Aktien

Die Blue-Chip-Aktien sind an den wichtigsten Börsen notiert. Hierzu zählen der DOW Jones, DAX, EURO STOXX 50 und SMI.

Deutsche Blue Chips

Dazu zählen die großen DAX-Unternehmen wie Deutsche Bank, SAP, VW, Allianz, Deutsche Telekom oder Daimler.

Österreichische Blue Chips

Es gibt deutlich mehr deutsche als österreichische Blue Chips und zu den Österreichischen zählen Voestalpine, Telekom Austria und OMV.

« Back to Glossary Index