14.02.2014 | Von admin

Umbrella-Fonds

Übergeordnetes Fondskonzept mit Ursprung in Großbritannien, unter dessen Schirm sich mehrere Subfonds, bzw. Unter- oder Teilfonds, befinden. Die Struktur bildet eine juristische Einheit, so dass nur für den gesamten Umbrella-Fonds ein Zulassungsverfahren bei der zuständigen Behörde nötig ist. Die Subfonds haben unterschiedliche Anlageschwerpunkte. Anleger können zwischen ihnen ohne zusätzliche Kosten oder zu minimalen Gebühren wechseln. Umbrella-Fonds dürfen nicht mit Dachfonds verwechselt werden. In Deutschland dürfen keine Umbrella-Fonds aufgelegt werden.

« Back to Glossary Index