Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz hat Vertreterinnen von HUK Coburg und Rossmann ins Kuratorium berufen. Seit Juni 2021 verstärken Kerstin Kartels und Anna Kentrath das Komitee.

Das Kuratorium der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz (DSV) hat Zuwachs bekommen. Kerstin Bartels von der HUK Coburg, sowie Anna Kentrath von der Rossmann GmbH, verstärken seit Juni 2021 das Gremium. Beide sind hauptberuflich als Leiterinnen der Unternehmenskommunikation tätig. Sowohl die HUK Coburg als auch Rossmann fördert mit Spenden die Arbeit der Stiftung. Das Kuratorium wächst somit auf 15 Mitglieder. Neben dem Spenden sollen sie Stiftung auch mit Expertise unterstützen. „In unserem Alltag treffen wir täglich Konsumentscheidungen. Nur wer die vielfältigen Dimensionen dahinter versteht, kann das eigene Handeln danach ausrichten. Rossmann möchte dazu beitragen, die Verbraucherbildung in Deutschland voranzubringen“, so Anna Kentrath laut Pressemitteilung.

Über die Stiftung

Der Verbraucherzentrale Bundesverband und seine Mitgliedorganisationen haben die DSV gegründet, um die Durchsetzung des Verbraucherschutzes operativ zu unterstützen. Dies geschieht vor allem durch Projektförderung in den Bereichen Information, Weiterbildung und Beratung, aber auch durch die Durchsetzung von Verbraucherinteressen. Das Ziel ist es, die Stellung des Verbrauchers in der Wirtschaft zu stärken.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN