08.02.2010 | Von Die Stiftung

6,7 Mio. EUR für Geschichte, NS-Opfer und Menschenrechte

Der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung, Zukunft“ (EVZ) stehen jährlich 6,7 Mio. EUR für Projektförderung zur Verfügung. „Damit ist die Arbeit der Stiftung EVZ in den drei Handlungsfeldern Auseinandersetzung mit der Geschichte, Handeln für Menschenrechte und Engagement für die NS-Opfer trotz schwieriger Finanzmarktlage sichergestellt“, sagt Dr. Michael Jansen, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums. Einer der Schwerpunkte soll weiter die Unterstützung modellhafter Projekte sein, die den noch lebenden NS-Opfern – insbesondere in Osteuropa und Israel – zu Gute kommen. Durch die schwierige Lage an den Finanzmärkten hatte die Stiftung EVZ im vergangenen Jahr ein Minus von 7% ihres Stiftungskapitals verkraften müssen. Dennoch konnten im Jahr 2009 rund 320 Projekte mit insgesamt 7,6 Mio. Euro gefördert werden. Das Stiftungskuratorium hat nun eine Finanzplanung verabschiedet, welche die Projektfinanzierung auch in den kommenden Jahren sicherstellt.

www.stiftung-evz.de

Artikel teilen