04.06.2018 | Von Die Stiftung

Deutscher Lesepreis ausgeschrieben

Seit dem 01. April können sich Einzelpersonen, Einrichtungen, Kindertagesstätten und Schulen, die sich in Deutschland für die Leseförderung engagieren, für den Deutschen Lesepreis 2018 bewerben.

Foto: Andy_Di/iStock/Thinkstock

Am 1. April hat die Bewerbungsphase für den Deutschen Lesepreis 2018 begonnen. Alle Personen und Einrichtungen, die sich für die Leseförderung stark machen, sind eingeladen, ihre Projekte einzureichen.  Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2018. Der Deutsche Lesepreis ist eine gemeinsame Initiative von der Stiftung Lesen und der Commerzbank-Stiftung.

Der Preis wird in diesem Jahr zum ersten Mal in sechs Kategorien verliehen und ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert.

Die Kategorien im Überblick:

  • Herausragendes individuelles Engagement in der Leseförderung
  • Herausragendes kommunales Engagement“
  • Herausragende Sprach- und Leseförderung in Kitas“
  • Herausragende Leseförderung an Schulen
  • Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien
  • Der Sonderpreis der Commerzbank-Stiftung
  • Hintergründe zum Deutschen Lesepreis

Weitere Informationen finden Sie hier.

Artikel teilen