20.12.2017 | Von Die Stiftung

Ehrenamtspreis: „Mia san digital – Ehrenamt 4.0“

Die Versicherungskammer Stiftung prämiert 2018 digitale Ideen und Projekte im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements.

Foto: Andy_Di/iStock/Thinkstock

Digitale Ideen und Projekte der Zusammenarbeit und Kollaboration im Ehrenamt können sich für den diesjährigen Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung unter dem Motto „Mia san digital – Ehrenamt 4.0“ in zwei Kategorien bewerben.

Ehrenamtspreis Kategorie 1: „Wir gestalten!“:       
Prämiert wird ein laufendes Projekt, das sich in herausragender Weise digital organisiert und/oder vernetzt, mit einem Preisgeld in Höhe von 5000 Euro.

Ehrenamtspreis Kategorie 2: „Wir starten durch!“       
Prämiert wird eine innovative Idee, die der ehrenamtlichen Arbeit zugutekommt, sie effizienter und wirkungsvoller gestaltet und auf einer digitalen Lösung aufbaut. Sie sollte auf vorhandene Bedürfnisse eingehen, die Arbeit von Ehrenamtlichen erleichtern und einen technikbasierten Lösungsansatz liefern. Der Preisträger erhält ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro und wird durch ein Coaching bei der Umsetzung seines Konzepts professionell unterstützt und begleitet.

Für den Preis kann sich jede Institution, jeder Verein, jede Initiative, Start-Ups oder auch Unternehmen bewerben – sofern sie von Ehrenamtlichen mitgetragen werden und aus Bayern oder der Pfalz kommen. Die Anmeldung ist nur in einer Kategorie möglich und muss vollständig sein.

Bis zum 28. Februar 2018 können die Ideen und Projekte online über www.versicherungskammer-stiftung.de eingereicht werden. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Ehrenamtssymposiums der Versicherungskammer Stiftung am 07. Mai 2018 statt.

Artikel teilen