26.03.2019 | Von Die Stiftung

Holger-Cassens-Preis für Bildung und Inklusion

Der mit 10.000 Euro dotierte Holger-Cassens-Preis wird zum elften Mal von der Mara-und-Holger-Cassens-Stiftung in Kooperation mit der Patriotischen Gesellschaft von 1765 verliehen.

Deutsche Stiftung Weltbevölkerung
Foto: Andy_Di/iStock/Thinkstock

Der Holger-Cassens-Preis – „Bildung als gemeinsame Aufgabe“ – wird jährlich durch die Mara-und-Holger-Cassens-Stiftung vergeben – in Kooperation mit der Patriotischen Gesellschaft von 1765. „Bildung als gemeinsame Aufgabe“ soll heißen, Bildung, Erziehung und Beratung junger Menschen und ihrer Familien in benachteiligten Lebenslagen werden in sozialräumlicher Zusammenarbeit weiterentwickelt.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis zeichnet Projekte in Hamburg aus, die jungen Menschen in benachteiligten Lebenslagen Bildungs- und Kulturangebote machen. In den Projekten sollen in beispielhafter Weise mehrere Beteiligte zusammenarbeiten. Gesucht werden lebendige Projekte mit neuen Handlungsspielräumen, die einen Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Inklusion leisten.

Bewerbungsfrist ist der 31. Mai 2019.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Artikel teilen