30.09.2016 | Von Die Stiftung

Paul-Martini-Preis 2017

Die Paul-Martini-Stiftung schreibt für das Jahr 2017 den Paul-Martini-Preis international aus.
Der Preis ist mit 25.000 EUR dotiert und wird von der Paul-Martini-Stiftung, Berlin, anlässlich der jährlichen Tagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin verliehen. Das Einreichen von Arbeiten ist bis zum 30. November möglich.

Der Preis zeichnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für ihr Schaffen in der Klinischen Pharmakologie aus. Hierzu gehören beispielsweise hervorragende Forschungsleistungen bei der Entwicklung neuer Arzneimittelanwendungen, der Identifizierung neuer Arzneimitteltargets und der Optimierung von Therapieschemata; dazu zählen aber auch die Entwicklung und Anwendung klinisch-pharmakologischer Methoden zur Beurteilung therapeutischer Maßnahmen sowie Therapiestudien und ihre sozioökonomischen Aspekte.

Der Preis wurde zum Gedächtnis an den herausragenden Wissenschaftler und Arzt Professor Paul Martini (Bonn) gestiftet, in Würdigung seiner besonderen Verdienste um die Förderung und Weiterentwicklung der klinisch-therapeutischen Forschung, die er mit seiner bereits 1932 veröffentlichten ‚Methodenlehre der therapeutischen Untersuchung‘ über Jahrzehnte wesentlich geprägt hat.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie die Ausschreibung finden sie hier.

Artikel teilen