22.08.2017 | Von Die Stiftung

Unterstützung für soziale Innovationen – Bewerbung bis September möglich

Vorlesetag
(Urheber: Andy_Di/iStock/Thinkstock)

Das Accelerator-Programm der Stiftung Bürgermut mit Unterstützung der Aqtivator gGmbH sucht soziale Innovationen, um sie unter dem Motto „Mach dein Projekt groß!“ mit einem Beratungspaket und finanzieller Förderung beim Transfer in andere Städte zu unterstützen.

Oft fehlen Projektmachern die Ressourcen und Methoden, um ihre Erfolgsmodelle zu verbreiten. Das Programm „open Transfer Accelerator“ will das ändern und begleitet die Projekte von Oktober 2017 an ein Jahr lang in Form verschiedener Schulungsformate und einer finanziellen Unterstützung.

In einem dreistufigen Programm unterstützt das Accelerator-Programm zehn Organisationen bei der Verbreitung. Julia Meuter, die als Leiterin der Transfer-Beratung das Programm in der Stiftung Bürgermut umsetzt, erklärt: „Die Vermittlung von praxisnahem Know-how, der enge Kontakt zu Peers und unseren Transfer-Angels, die für individuelle Fragen bereitstehen, ist nach unserer Erfahrungen der Erfolgsmix für Organisationen, die wachsen wollen.“ So erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten im Rahmen von Vor-Ort-Workshops, Webinaren und individueller Begleitung zwölf Monate lang geballtes Transfer-Wissen von praxiserfahrenen Expertinnen und Experten sowie den Zugang zur Accelerator-Community.  In der ersten Stufe dreht sich alles um die Vorbereitung und Entwicklung der Skalierungsstrategie. Wer im Transfer-Check überzeugt, erhält in Stufe 2 eine finanzielle Unterstützung für die Umsetzung. In Stufe 3 pitchen die Projekte ihre Konzepte vor einer Jury aus sozialen Investorinnen und Investoren und haben die Chance auf weiteres Funding.

Die Bewerbung ist ab sofort bis zum 1.9.2017 möglich.

Eine grafische Darstellung des „Open Transfer Accelerators“ finden Sie hier.

 

Artikel teilen