07.12.2018 | Von Die Stiftung

Krupp-Stiftung beruft früheren VW-Chef Pischetsrieder

Das Kuratorium der Alfried-Krupp-von-Bohlen-und Halbach-Stiftung hat Bernd Pischetsrieder als neues Mitglied gewählt. Die Aufnahme des früheren Vorstandsvorsitzenden der Automobilkonzerne BMW und Volkswagen erfolgte laut Krupp-Stiftung einstimmig.

Krupp-Stiftung
Sitz der Krupp-Stiftung: Villa Hügel in Essen. Foto: Thorsten Schramm www.thorsten-schramm.de, Villa huegel, CC BY-SA 3.0

Er leitete von 1993 bis 1999 den BMW-Konzern, von 2002 bis 2006 stand er an der Spitze von Volkswagen – nun ist Bernd Pischetsrieder einstimmig in das Kuratorium der Krupp-Stiftung gewählt worden. Das Gremium berufe damit „eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit umfassender Industriekompetenz in seine Mitte“, so die Krupp-Stiftung in einer Pressemitteilung. Auf diese Weise komplettiere das nun auf zwölf Personen angewachsene Kuratorium „seine ausgeprägte Wirtschaftsexpertise“.

Krupp-Stiftung schwenkt ein

Die Westfälische Rundschau erinnert daran, dass das Kuratorium im „Machtgefüge um den Thyssen-Krupp-Konzern mit seinen mehr als 160.000 Beschäftigten eine wichtige Rolle“ spielt. Wie berichtet, war es in der Frage, wie der Konzern künftig aufgestellt sein soll, im Sommer zum Konflikt zwischen der Stiftungsvorsitzenden Ursula Gather und dem damaligen Konzernvorstandsvorsitzenden Heinrich Hiesinger gekommen. Neben Hiesinger zog sich auch Aufsichtsratschef Ullrich Lehner zurück.

Inzwischen scheint die Führungskrise zu Ende: Der Konzern spaltet sich auf, die Stiftung zeigt sich, anders als zuvor, offen für diese Veränderung. Am Ende werden laut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zwei selbstständige börsennotierte Unternehmen stehen. Der Mutterkonzern behalte als „Thyssen-Krupp Materials“ das Stahlgeschäft, die Bereiche Aufzüge, Autoteil und Industrieanlagen gehen in eine andere Aktiengesellschaft über, womit der Abstieg aus dem Dax im Raum steht.

Nach Sicht der Westfälischen Rundschau trägt das Kuratorium „zunehmend Gathers Handschrift“. Gather und Pischetsrieder „kennen sich schon seit einiger Zeit. Beide sind im Aufsichtsrat des Versicherungskonzerns Münchener Rück – Pischetsrieder als Vorsitzender, Gather als einfaches Mitglied. Bei der Krupp-Stiftung sind die Rollen umgekehrt“.

 

Das aktuelle Kuratorium der Krupp-Stiftung:

  • Prof. Ursula Gather, Vorsitzende
  • Prof. Reimar Lüst, stellvertretender Vorsitzender
  • Prof. Diethard Bergers
  • Prof. Thomas Brandt
  • Susanne Henle
  • Armin Laschet
  • Sabine Lautenschläger
  • Bernd Pischetsrieder
  • Fritz Pleitgen
  • Prof. Manfred T. Reetz
  • Kersten von Schenck
  • Prof. Christoph M. Schmidt
Artikel teilen