05.10.2016 | Von Die Stiftung

ADAC Stiftung nimmt Arbeit auf

Wie der ADAC gestern bekanntgab, nimmt die im Rahmen der neuen Drei-Säulen-Struktur beschlossene ADAC Stiftung im Oktober 2016 ihre operative Arbeit auf.

Wie der ADAC gestern bekanntgab, nimmt die im Rahmen der neuen Drei-Säulen-Struktur beschlossene ADAC Stiftung im Oktober 2016 ihre operative Arbeit auf. Die zuständige Stiftungsaufsicht hat der Gründung einer gemeinnützigen und mildtätigen Stiftung bereits zugestimmt und sie offiziell anerkannt.

In der Stiftung wird der gemeinnützige Zweig des ADAC gebündelt, sie kann ebenso operativ wie fördernd tätig werden. Genauer wird sie insbesondere die Rettung aus Lebensgefahr durch die ADAC Luftrettung gGmbH fördern, die Unfallverhütung im Straßenverkehr, die Mobilitätsforschung und die Sicherheit im Amateur-Motorsport. Darüber hinaus leistet sie individuelle Hilfe für Unfallopfer. Die Organe der Stiftung bestehen aus einer Geschäftsführung, einem Stiftungsrat sowie einem Kuratorium.

Nach der im Mai 2016 beschlossenen Neuausrichtung des ADAC konzentrieren sich die Mitgliedschaftsleistungen im ADAC e.V., die wirtschaftlichen Aktivitäten in einer Aktiengesellschaft europäischen Rechts (ADAC SE) sowie die gemeinnützigen und mildtätigen Hilfeleistungen in einer Stiftung bürgerlichen Rechts. Die ADAC Stiftung hält eine Sperrminorität in Höhe von 25,1% an der ADAC SE.

www.adac.de

Artikel teilen