27.02.2015 | Von Die Stiftung

700.000 EUR für Impact Investing

Die Akquise-Phase für den Pilotfonds Bildung wurde mit einer Investitionssumme von 700.000 EUR erfolgreich abgeschlossen. Der Pilotfonds ist das erste Anlageprodukt, das aus dem Expertenkreis Impact Investing unter dem Dach des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und der Federführung der Eberhard von Kuenheim Stiftung heraus entstanden ist.

Die Akquise-Phase für den Pilotfonds Bildung wurde mit einer Investitionssumme von 700.000 EUR erfolgreich abgeschlossen. Der Pilotfonds ist das erste Anlageprodukt, das aus dem Expertenkreis Impact Investing unter dem Dach des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und der Federführung der Eberhard von Kuenheim Stiftung heraus entstanden ist. Die geförderten Organisationen und Projekte werden mit dem Ziel ausgesucht, eine nachweisliche positive Wirkung im Bildungsbereich im deutschsprachigen Raum zu erbringen.

In den Pilotfonds haben die folgenden sechs Stiftungen und der Bundesverband Deutscher Stiftungen investiert: Die Bertelsmann Stiftung, die Hoffnungsträger Stiftung, die Schweisfurth-Stiftung, die Castringius Kinder- und Jugendstiftung, die BMW Stiftung Herbert Quandt und die Eberhard von Kuenheim Stiftung. Die Prüfung geeigneter Investmentmöglichkeiten und eine Vorauswahl der Projekte durch den Risikokapitalgeber BonVenture haben bereits stattgefunden. Die Entscheidung trifft das Investorenkomitee bestehend aus Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald, Vorstand der Schweisfurth-Stiftung, Carl-August Graf v. Kospoth, geschäftsführender Vorstand der Eberhard von Kuenheim Stiftung und Marcus Witzke, geschäftsführender Vorstand der Hoffnungsträger Stiftung.

www.stiftungen.org

www.kuenheim-stiftung.de

http://hoffnungstraeger.de

Artikel teilen