04.02.2016 | Von Die Stiftung

Spendenkampagne „Mein Erbe tut Gutes“ verlängert

Die Testamentsspenden-Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ wird um drei Jahre verlängert. Dies gab die Deutsche Fundraising Company (DFC) heute bekannt. Die Agentur ist für Entwicklung und Umsetzung der Kampagne verantwortlich, welche im September 2013 mit fünf Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, Menschen, die mit ihrem Erbe Gutes tun möchten, zu unterstützen sowie das Bewusstsein der Öffentlichkeit für das Erbe für den guten Zweck zu stärken. Inzwischen haben sich der Initiative insgesamt 23 gemeinnützige Organisationen angeschlossen.

Die Testamentsspenden-Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ wird um drei Jahre verlängert. Dies gab die Deutsche Fundraising Company (DFC) heute bekannt. Die Agentur ist für Entwicklung und Umsetzung der Kampagne verantwortlich, welche im September 2013 mit fünf Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, Menschen, die mit ihrem Erbe Gutes tun möchten, zu unterstützen sowie das Bewusstsein der Öffentlichkeit für das Erbe für den guten Zweck zu stärken. Inzwischen haben sich der Initiative insgesamt 23 gemeinnützige Organisationen angeschlossen.

Die Initiative bietet künftigen Erblassern Rat und Orientierung bei der Testamentsgestaltung zugunsten einer Stiftung oder gemeinnützigen Organisation. Hierzu dienen unter anderem die Webseite www.mein-erbe-tut-gutes.de, Informationsmaterialien, Messeauftritte sowie die Servicenummer 030 29 77 24 – 36. Zudem vermittelt die Initiative unabhängige Rechtsberatung, wofür sie mit dem Fachverband Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV) kooperiert.

www.d-fc.de

 

Artikel teilen