04.05.2018 | Von Die Stiftung

Stiftung gegen Mobbing an Grundschulen

Ob auf dem Schulhof oder im Internet und sozialen Netzwerken: Mobbing beschäftigt Eltern wie Pädagogen. Eine neue Stiftung will dem Problem besonders an Grundschulen entgegentreten. Dafür hat sich Gründer Tom Lehel weitere Prominente ins Boot geholt.

Mobbing
Mobbing kennt viele Formen. Eine neue Stiftung will Grundschüler stärken. Anne Garti / pixelio.de

„Mobbing stoppen! Kinder stärken!“: Die neue Stiftung von Moderator und Komiker Tom Lehel trägt ihren Zweck überdeutlich im Namen. Sie will künftig Grundschulkinder für das Thema Mobbing sensibilisieren, wie der Westfälische Anzeiger berichtet. Dafür hat sich Lehel prominente Mitstreiter ins Boot geholt: die Youtube-Stars Heiko und Roman Lochmann, die die Zielgruppe eher als „Die Lochis“ kennt, den Moderator Wolfram Kons, den früheren „Prinzen“-Sänger Sebastian Krumbiegel sowie Komikerin Hella von Sinnen und Moderator Guido Cantz.

Youtube-Kanal klärt über Mobbing auf

So ungewöhnlich die Unterstützer, so direkt fällt der Titel des von Psychologen entwickelten Präventionsprogramms aus: „Du doof?!“, gestartet in Köln, soll Schulkinder mit Rollenspielen und Lernmaterialien zum Thema aufklären. „Ich habe Mobbing selbst erlebt und bei meinem Sohn miterleben müssen“, sagte Lehel gegenüber dem WDR. Ziel sei es, dass Kinder die Mechanismen von Mobbing erkennen und Gegenmaßnahmen treffen können, so die Stiftung. Das Präventionsprogramm ist, dem Thema entsprechend, auch auf Youtube mit einem eigenen Kanal präsent. Rund ein Drittel aller Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind laut einer Untersuchung der Universität Münster Opfer von Cybermobbing, dem Mobbing über Internet und soziale Netzwerke, geworden.

Youtube-Kanal der neuen Initiative: www.youtube.com/channel/UCddIoTiXvOxqCebh0EVOnww

Artikel teilen