03.07.2019 | Von Die Stiftung

Neuer Geschäftsführer bei der Werte-Stiftung

Die Frankfurter Werte-Stiftung hat einen neuen Geschäftsführer: Thomas Raffel leitet die Geschicke der Stiftung seit dem 1. Juli. Der Politikwissenschaftler ist der Stiftung seit langem verbunden und war Mitinitiator des Sportler-Mentorenprogramms.

Werte-Stiftung Geschäftsführer
Tobias Raffel initiierte für die Werte-Stiftung das Sportler-Mentorenprogramm, das Spitzensportler mit erfahrenen Persönlichkeiten aus der Wirtschaft zusammenbringt. Foto: Werte-Stiftung

Tobias Raffel (42) führt seit dem 1. Juli 2019 die Geschäfte der Werte-Stiftung in Frankfurt am Main. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Tobias Raffel einen international erfahrenen, unternehmerisch denkenden und inhaltlich starken Stiftungsexperten gewinnen konnten. Er ist der Werte-Stiftung bereits seit vielen Jahren verbunden und wird die Stiftungsarbeit und unser tolles Team auf ein neues Level heben“, sagte Holger Follmann, Gründer und Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung. Anna-Lisa Schwarz, die die Geschäftsstelle seit 2016 geleitet hatte, bleibt in der Geschäftsführung.

Der Politikwissenschaftler Tobias Raffel war zuletzt als Vorstand der Roland-Berger-Stiftung tätig. Dort widmete er sich viele Jahre der Betreuung von Menschenrechtsprojekten und der Entwicklung neuer Förderprogramme. Als Manager der Knowledge Group der Roland-Berger-Unternehmensberatung beschäftigte er sich mit der Analyse von Zukunftstrends. Zudem veröffentlichte er Publikationen zu gesellschaftspolitischen Themen und war als internationaler Wahlbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) tätig. Seine Karriere hat Raffel als Assistent und Redenschreiber des Unternehmensgründers Roland Berger begonnen.

Gemeinsam mit Holger Follmann hob Raffel 2012 das Sportler-Mentorenprogramm aus der Taufe. Bei diesem Programm werden erfolgreiche Spitzensportler mit erfahrenen Persönlichkeiten aus der Wirtschaft vernetzt, wobei die Manager den Athleten Ratschläge für ihre berufliche und persönliche Entwicklung geben. „Werte müssen die Basis unserer Gesellschaft und der innere Kompass unseres Handelns sein. In Zeiten von Ungewissheit, Populismus und Fake News ist es wichtiger denn je, mit klarem Kompass Werte zu vermitteln, erlebbar zu machen und zu stärken“, so der neue Geschäftsführer. Genau das sei das Ziel der Werte-Stiftung: „Ich kenne sie gut, komme mit großer Vorfreude und werde meine Aufgabe mit Leidenschaft anpacken.“

Die Werte-Stiftung

Die in Frankfurt ansässige Werte-Stiftung ist eine private, unabhängige Stiftung, die auf das bürgerschaftliche Engagement von Einzelpersonen zurückgeht. Fundament der Arbeit bildet die Überzeugung, dass Werte die Basis für sozialen Zusammenhalt und Chancengerechtigkeit sind. Der Ursprung der Werte-Stiftung liegt in der Idee, einen intensiven Austausch zwischen dem Spitzensport und der Wirtschaft zu schaffen, von dem beide Seiten profitieren. Als Stiftung für den Sport und die Gesellschaft unterstützt und initiiert sie bundesweit Projekte, die Werte vermitteln oder direkt erlebbar machen.

www.wertestiftung.org

Artikel teilen