06.02.2020 | Von Die Stiftung

Lavinia Francke im Amt bestätigt

Die amtierende Generalsekretärin Lavinia Francke wird weitere fünf Jahre die Geschicke der Stiftung Niedersachsen leiten. Außerdem wurde Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay in den Senat der Landeskulturstiftung gewählt.

Lavinia Franke
Generalsekretärin Lavinia Francke leitet weiterhin die Stiftung Niedersachsen. Foto: Stiftung Niedersachsen/ Katrin Ribbe

Der Senat der Stiftung Niedersachsen hat die amtierende Generalsekretärin Lavinia Francke im Amt bestätigt. Sie wird für weitere fünf Jahre die Geschäfte der niedersächsischen Landeskulturstiftung führen. „Lavinia Francke hat die Geschicke der Stiftung in den vergangenen fünf Jahren klug und versiert gelenkt. Unter ihrer Leitung steht die Stiftung gleichermaßen für Kontinuität und Erneuerung und gibt wichtige kulturpolitische Impulse ins Land. Ich freue mich, dass wir Frau Francke für eine zweite Amtszeit gewinnen konnten“, wird Gunter Dunkel, Präsident der Stiftung Niedersachsen zitiert.

Lavinia Francke und Belit Onay

Lavinia Francke ist seit 2015 Generalsekretärin der Stiftung Niedersachsen, zuvor war sie Geschäftsführerin des Festivals Theaterformen und Leiterin der Programmabteilung der Kulturstiftung des Bundes. Mit Belit Onay wurde zudem der neue Oberbürgermeister der Stadt Hannover in den Senat der Stiftung Niedersachsen gewählt.

Die Stiftung Niedersachsen

Seit 1987 engagiert sich die Stiftung Niedersachsen für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung im ganzen Land. Als Landeskulturstiftung will sie durch die Förderung gemeinnütziger Projekte die Vielfalt der Kultur in Niedersachsen stärken und zur Profilierung des Kulturstandortes beitragen. Pro Jahr fördert die Stiftung rund 200 Projekte und ist zudem selbst operativ tätig.

Artikel teilen