10.05.2018 | Von Die Stiftung

Nina Lemmens wird Vorstand der Joachim-Herz-Stiftung

Die Kunsthistorikerin Nina Lemmens (54) wird zum 1. Oktober 2018 die Position des Programmvorstands bei der Joachim-Herz-Stiftung in Hamburg übernehmen. Sie folgt Andrea Pauline Martin, die die Stiftung im September 2017 verlassen hat.

Nina Lemmens

Nina Lemmens war seit 1997 in unterschiedlichen Positionen beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) tätig, zuletzt als Direktorin des Büros für Nord-Amerika mit Sitz in New York. Die promovierte Kunsthistorikerin verfügt über langjährige Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und entwickelte und betreute zahlreiche transatlantische und internationale Stipendienprogramme.

Naturwissenschaften, Wirtschaft, Persönlichkeitsbildung

Bei der Joachim-Herz-Stiftung wird sie in ihrer Funktion als Vorstand die drei zentralen Programmbereiche Naturwissenschaften, Wirtschaft und Persönlichkeitsbildung verantworten, in denen die Stiftung ihre operative Projektarbeit leistet.

Der dreiköpfige Vorstand der Joachim-Herz-Stiftung ist damit wieder vollständig. Der weitere Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden Henneke Lütgerath und Ulrich Müller, Vorstand Finanzen und Kapitalanlage.

Letzte Stationen aus der Laufbahn von Nina Lemmens:

  • 2014: Direktorin des DAAD-Büros für Nordamerika in New York
  • 2009–2013: Leiterin der Abteilung Internationalisierung und Kommunikation, Mitglied der Geschäftsleitung des DAAD, Bonn
  • 2006–2009: Gruppenleiterin Asien-Pazifik in der DAAD-Zentrale in Bonn
  • 2000–2006: Direktorin des DAAD-Büros in London

www.joachim-herz-stiftung.de

Artikel teilen