06.02.2020 | Von Die Stiftung

Stiftung „Miteinander in Hessen“ mit neuem Vorstand

Heinz Zielinski übernimmt die Position des geschäftsführenden Vorstands bei der Stiftung „Miteinander in Hessen“. Der Politikwissenschaftler war im Hessischen Ministerium des Inneren tätig. Außerdem gibt es eine weitere Personalie im Vorstand.

Miteinander in Hessen
Zwei Änderungen im dreiköpfigen Vorstand: Heinz Zielinski (links) wird geschäftsführender Vorstand, Martin Hein ist neues Vorstandsmitglied. Fotos: Sportkreis Gießen; Medio.tv/schauderna

Die Hessische Landesregierung hat den früheren Hochschulprofessor und Ministerialdirigenten im Hessischen Innenministerium, Heinz Zielinski, zum neuen geschäftsführenden Vorstand der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ bestellt. Er übernimmt die Position von Claudia Müller-Eising, die zum Jahresende ausgeschieden ist. Neu in den Vorstand berufen wurde der ehemalige Bischof von Kurhessen-Waldeck, Prof. Martin Hein. Dem aus drei Personen bestehenden Vorstand gehört weiterhin der Vorsitzende der Geschäftsführung der Hessen-Agentur, Folke Mühlhölzer, an. Ministerpräsident Volker Bouffier erklärte laut Pressemitteilung: „Heinz Zielinski begleitet die Stiftung als Vorstandsmitglied seit der ersten Stunde. Er hat ihre Weiterentwicklung mit vorangetrieben und ist im Ehrenamt stark verwurzelt. Aufgrund seiner langjährigen und vielfältigen Erfahrungen ist er eine sehr gute Wahl für die Führung der Landesstiftung ,Miteinander in Hessen‘.“

Vita Heinz Zielinski

Nach dem Studium der Politikwissenschaft in Marburg und Gießen schlug Zielinski zunächst eine wissenschaftliche Karriere ein. Er promovierte, habilitierte und lehrte später als Hochschulprofessor. Von 2001 bis 2014 war er als Ministerialdirigent im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport beschäftigt und leitete dort die Abteilung Sport. Zielinski ist Vizepräsident des Landessportbundes und bekleidet darüber hinaus eine Reihe von weiteren Ehrenämtern, vor allem im Sport.

Vita Martin Hein

Der in Wuppertal geborene evangelische Theologe Martin Hein war von 2000 bis 2019 Bischof der evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Neben seinem Bischofsamt wirkte Hein von 2003 bis 2016 im Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen mit, von 2014 bis 2018 war er zudem Mitglied im Deutschen Ethikrat.

Stiftung „Miteinander in Hessen“

Die Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ mit Sitz in Wiesbaden hat ihre Tätigkeit im Januar 2012 aufgenommen. Die Stiftung unterstützt bürgerschaftliches Engagement und private Initiativen in Hessen. Ehrenamtliche Beteiligung ist heute wichtiger denn je und trägt dazu bei, den Zusammenhalt der Gesellschaft zu festigen. Als Anstifter zum Engagement und Motor für Veränderungen leistet „Miteinander in Hessen“ Starthilfe für Projekte, von denen die Gemeinschaft und die Initiativen vor Ort profitieren.

Artikel teilen