14.04.2010 | Von Die Stiftung

Stummfilm „Die Nibelungen“ restauriert

Die restaurierte Fassung des Stummfilms „Die Nibelungen“ von Fritz Lang wird am 27. April in der Deutschen Oper in Berlin aufgeführt. Dies teilte die Wiesbadener Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung mit, welche die Wiederherstellung des Filmklassikers beauftragt hatte. Die Restaurierung des fünfstündigen Films dauerte insgesamt vier Jahre, die Kosten dieses Projektes belaufen sich bislang auf 750.000 EUR.

Anders als bei einer früheren Restauration des Films in den 1980er-Jahren musste nach Angaben der Stiftung nur eine Szene des Films nachgestellt werden, die sonst zu früh geschnitten gewesen wäre. Die zentrale Aufgabe der Restauratoren sei die die Verbesserung des alten Filmmaterials gewesen. Besonderen Wert hätten die Restauratoren auf die leichte Orange-Färbung gelegt, die auch im Originalfilm vorkam. Einige Teile des Werkes sind allerdings bis heute verschollen.

DVD-Veröffentlichung und TV-Ausstrahlung des Films sollen folgen.

Artikel teilen