21.03.2019 | Von Die Stiftung

Stiftung Menschen für Menschen mit neuer Geschäftsführung

Kelsang Kone übernimmt die Geschäftsführung der Stiftung Menschen für Menschen Schweiz. Er folgt auf Josefine Kamm, die 18 Jahre für die Stiftung tätig war. Gegründet wurde die Stiftung durch den österreichisch-deutschen Schauspieler Karlheinz Böhm.

geschäftsführung menschen für menschen
Josefine Kamm übergibt die Leitung an Kelsang Kone. Foto: obs/Stiftung Menschen für Menschen Schweiz/rgbphoto.ch/Stefan Baumgartner

Josefine Kamm, langjährige Geschäftsführerin der Stiftung Menschen für Menschen Schweiz, übergibt am 1. Juni 2019 nach 18-jährigem Engagement  die operative Leitung an Kelsang Kone. 2001 beauftragte Gründer Karlheinz Böhm (1928–2014) Josefine Kamm mit der Geschäftsführung der Schweizer Stiftung. Bis zu seinem altersbedingten Rücktritt arbeitete sie eng mit ihm zusammen.

„Nun kann ich mit 67 Jahren voller Zuversicht die Geschäftsführung der Stiftung in die Hände der nächsten Generation geben. Mein Nachfolger und langjähriger Kollege Kelsang Kone wird die Stiftung ganz im Sinne unseres Gründers Karlheinz Böhm weiterführen“, zeigt sich Josefine Kamm.

Schweizer mit tibetanischen Wurzeln

Kelsang Kone ist Schweizer mit Wurzeln im Himalaya: Er ist als Sohn tibetischer Eltern in Glarus geboren und in Horgen aufgewachsen. Kone ist gelernter Betriebsökonom. Seit zwölf Jahren arbeitet der 40-Jährige als Leiter Fundraising/Kommunikation für die Stiftung, seit 2015 ist er stellvertretender Geschäftsführer. Viele Jahre begleitete er Karlheinz Böhm auf dessen Presse- und Fundraisingterminen in der gesamten Schweiz.

„Josefine Kamm hat in den vergangenen 18 Jahren mit unermüdlichem Einsatz und grosser Überzeugungskraft einen unschätzbaren Beitrag zum Erfolg von ‚Menschen für Menschen‘ in der Schweiz geleistet. Dafür sind wir ihr unendlich dankbar. Zugleich freuen wir uns, dass wir mit Kelsang Kone einen engagierten und kompetenten Nachfolger zum Geschäftsführer der Stiftung einstimmig wählen konnten“, sagt der Präsident der Stiftung, Boris Blaser.

Stiftung Menschen für Menschen

Die Stiftung Menschen für Menschen setzt sich gegen Armut und Hunger ein. Sie wurde von dem Schauspieler Karlheinz Böhm (1928–2014) gegründet. Im Geiste des Gründers schafft das Schweizer Hilfswerk Lebensperspektiven für die ärmsten Familien in Äthiopien. Ziel der Arbeit ist, dass sie in ihrer Heimat menschenwürdig leben können. Schwerpunkte der einzelnen Projekte sind Frauenförderung, Berufsbildung, Mikrokredite, Kinderhilfe, Familienplanung und landwirtschaftliche Entwicklung.

www.menschenfuermenschen.ch

Artikel teilen