02.07.2019 | Von Die Stiftung

Neu: Co-Geschäftsführung bei der Jacobs Foundation

Die Jacobs Foundation kündigt eine neue strategische Entwicklungsphase an – und stellt sich dazu in der Geschäftsführung neu auf. Fabio Segura und Simon Sommer lösen Sandro Giuliani ab.

Jacobs Foundation
Doppelt hält besser? In der Jacobs Foundation gibt es seit erstem Juli zwei Co-Geschäftsführer, die die Stiftung gemeinsam strategisch weiterentwickeln sollen. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Sandro Giuliani, Geschäftsführer der Jacobs Foundation und Delegierter des Stiftungsrats, hat zum 1. Juli die operative Verantwortung für die Stiftung an die internen Nachfolger Fabio Segura, Head of International Programs der Jacobs Foundation, und Simon Sommer, Head of Research der Jacobs Foundation, als Co-Geschäftsführer abgegeben. „Sandro Giuliani wird ab diesem Zeitpunkt verstärkt in eine strategische und beratende Rolle bei der Jacobs Foundation wechseln“, schreibt die Stiftung auf ihrer Website. Er werde einerseits in seiner Funktion als Delegierter des Stiftungsrates den Transitionsprozess und einige strategische Mandate bis Ende 2019 begleiten, andererseits ab Anfang 2020 als reguläres Mitglied in den Stiftungsrat eintreten.

Der Stiftungsrat habe Fabio Segura und Simon Sommer aufgrund ihrer Erfolge bei der Umsetzung anspruchsvoller Innovationen in Forschung, Programmgestaltung und Förderinstrumenten ausgewählt. „Ich freue mich sehr darauf, mit ihm (Sandro Giuliani) als zukünftigem Mitglied des Stiftungsrats noch stärker strategisch zusammenzuarbeiten. Gleichzeitig bin ich davon überzeugt, dass seine beiden internen Nachfolger als Co-Geschäftsführer bestens aufgestellt sind, um die künftigen Geschicke der Stiftung wirkungsvoll zu leiten“, wird Lavinia Jacobs, Präsidentin des Stiftungsrats der Jacobs Foundation, zitiert.

Artikel teilen