12.09.2019 | Von Die Stiftung

Neuer Präsident für Gesundheitsförderung Schweiz

Regierungsrat Guido Graf kehrt zur Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz zurück. Der Luzerner Gesundheits- und Sozialdirektor (CVP) wird neuer Stiftungspräsident. Er löst damit Heidi Hanselmann ab, die das Amt sieben Jahre lang ausführte.

Gesundheitsförderung Schweiz
Guido Graf, Regierungsrat des Kantons Luzern, wird Präsident des Stiftungsrats bei Gesundheitsförderung Schweiz. Foto: Simon Meyer/Wikimedia

Es kommt zu einem Wechsel an der Spitze des Stiftungsrates der Gesundheitsförderung Schweiz. Wie die Stiftung kürzlich mitteilte, wird der Luzerner Gesundheits- und Sozialdirektor Guido Graf (CVP) ab dem 1. Oktober 2019 Stiftungsratspräsident. Graf folgt damit auf Heidi Hanselmann, die das Amt seit 2012 inne hatte. Die SP-Regierungsrätin des Kantons St. Gallen ist seit Juli 2019 Präsidentin der Schweizerischen Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK).

Graf ist ebenfalls Vorstandsmitglied der GDK und war bereits von 2012 bis 2017 Mitglied des Stiftungsrates von Gesundheitsförderung Schweiz. Er freue sich, wieder für die Stiftung tätig zu werden, erklärte der Gesundheits- und Sozialdirektor in einer Pressemitteilung. Die Stiftung sei Dreh- und Angelpunkt der Prävention und Gesundheitsförderung in der Schweiz.

Gesundheitsförderung Schweiz initiiert, koordiniert und evaluiert Massnahmen zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention von Krankheiten. Die Stiftung hat einen gesetzlichen Auftrag und unterliegt der Kontrolle des Bundes. Getragen wird sie von Kantonen und Versicherern: Jede Person in der Schweiz leistet einen monatlichen Beitrag von 40 Rappen zugunsten von Gesundheitsförderung Schweiz, der von den Krankenversicherern eingezogen wird.

https://gesundheitsfoerderung.ch

Artikel teilen