Stephan Formella und Marc Wittstock teilen sich künftig die Aufgaben der Geschäftsführung bei der Stiftung Boehringer-Ingelheim-Fonds.

Seit Juli 2022 sind Stephan Formella und Marc Wittstock in der Geschäftsführung des Boehringer-Ingelheim-Fonds, einer Stiftung für medizinische Grundlagenforschung. Formella übernimmt die wissenschaftlichen Aufgaben, während Wittstock den kaufmännischen Bereich verantwortet. Die beiden Geschäftsführer arbeiten bereits seit Mitte 2020 gemeinsam in der Schwesterstiftung des Boehringer-Ingelheim-Fonds, der Boehringer-Ingelheim-Stiftung.

Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim wurde 1885 von Albert Boehringer gegründet, und hat seinen Sitz in Ingelheim am Rhein. Es zählt als Deutschlands größtes forschendes Pharmaunternehmen. Vor den beiden neuen Besetzung war Claudia Walther Geschäftsführerin. Sie hatte diese Position 14 Jahre inne, für den Boehringer-Ingelheim-Fonds war sie insgesamt 23 Jahre lang tätig. In dieser Zeit habe sie die Exzellenzprogramme weiterentwickelt und den Bereich Stipendiaten und Alumni weiter ausgebaut, so die Stiftung in einer Pressemitteilung.

Seit Juli 2020 ist Formella wissenschaftlicher Geschäftsführer der Boehringer-Ingelheim-Stiftung. Davor war er 16 Jahre lang Mediziner und Pharmakologe bei Boehringer Ingelheim, zuletzt als Gruppenleiter in der Translationalen Medizin.

Wittstock ist seit Mai 2020 kaufmännischer Geschäftsführer der Boehringer-Ingelheim-Stiftung. Nachdem er 10 Jahre im Bankensektor tätig war, arbeitete er rund 13 Jahre im Bereich Finanzen und Controlling bei Boehringer Ingelheim.

Über die Stiftung

Die Boehringer-Ingelheim-Stiftung ist eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung. Ziel der Stiftung ist es, die medizinische, biologische, chemische und pharmazeutische Wissenschaft zu fördern und sich für Grundlagenforschung einzusetzen. Gegründet wurde die Stiftung von Hubertus Liebrecht, einem Mitglied der Gesellschafterfamilie von Boehringer Ingelheim. 1977 wurde sie als gemeinnützige, rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts ins Leben gerufen. Wie bei einer solchen Stiftung vorgesehen, wurde sie mit Gründung vom Stifter rechtlich und organisatorisch getrennt und zur eigenständigen Organisation mit eigenen Entscheidungsgremien.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN