Armin Laschet schickt nach Informationen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung unter anderem Norbert Lammert (CDU) in das Kuratorium der RAG-Stiftung. Neben dem früheren Bundestagspräsidenten sitzen der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen und der Manager Andreas Reichel (FDP) neu in dem Kontrollgremium. Mitte September war auch über andere Namen spekuliert worden (die-stiftung.de berichtete). Das Gremium besteht insgesamt aus 13 Mitgliedern.

Die drei Neuen ersetzen die ehemaligen Kuratoren: Ex-Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger (SPD), den Juristen Christoph Dänzer- Vanotti und den früheren Chef der Grünen-Bundestagsfraktion, Lukas Beckmann. Diese wurden von der ehemaligen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft eingesetzt.

Zweck der RAG-Stiftung ist es, die so genannten „Ewigkeitslasten“ des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet und an der Saar zu finanzieren.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN