Niklas Manhart ist seit Anfang 2022 Leiter Strategie und Kommunikation bei der Beisheim-Stiftung. Die Münchner Stiftung hat die Stelle neu geschaffen und will ihre Kommunikationskanäle ausbauen.

Niklas Manhart, der bisherige Leiter Bildung und Kultur der deutschen Prof.-Otto-Beisheim-Stiftung verantwortet seit Jahresbeginn den neuen Bereich Strategie und Kommunikation. Zu seinem Aufgabenbereich zählt laut Stiftung die strategische Weiterentwicklung der Stiftung und ihre externe Positionierung. Die Stiftung sei an einem Punkt angelangt, an dem man auch das öffentliche Profil und schärfen und in der deutschen Stiftungslandschaft „als innovativer Akteur“ positionieren wolle – bislang war die Kommunikation bei Manhart sowie Geschäftsführerin Annette Heuser angesiedelt. „Wir wollen gesellschaftliche Veränderungsprozesse nicht nur über unsere Projekte anstoßen, sondern auch kommunikativ aufgreifen und über einen breiten Kanalmix begleiten“, so Manhart. „Das erfordert, unsere Kommunikationsaktivitäten auszubauen und mit entsprechenden Ressourcen auszustatten, etwa im Bereich Social Media. Daher die Aufwertung des Bereichs Kommunikation, den ich in meiner neuen Rolle mit der strategischen Ausrichtung der Beisheim Stiftung verbinde.“

„Kommunikation kein Selbstzweck“

Kommunikation solle für die Beisheim-Stiftung kein Selbstzweck sein, so Manhart, sondern in erster Linie die Wirkung der Projekte verstärken, indem man etwa neue Kooperationspartner gewinnen und Entscheidungsträger für die Themen der Beisheim-Stiftung sensibilisiere, etwa für die Prävention von Kinder- und Jugenddepressionen. „Ebenso wollen wir näher an unseren Zielgruppen sein und mit ihnen in einen aktiven Dialog treten.“ Der bisherige Ansatz soll allerdings weiter bestehen: „Auch wenn wir unsere Kommunikation hochfahren, wollen wir in erster Linie weiter über unsere Projektpartner*innen kommunizieren, da sie der zentrale Wirkungshebel sind, um unsere Stiftungsziele zu erreichen.“

Seit 2016 bei der Beisheim-Stiftung

Niklas Manhart, der seit September 2016 für die Beisheim-Stiftung tätig ist, hat Politik, Recht und Anglistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, am University College Cork und an der London School of Economics studiert. Journalistische Erfahrungen sammelte Manhart bei der BBC, der Deutschen Welle und der Süddeutschen Zeitung. Er war als Pressesprecher der Deutschen Botschaft in London und als Redenschreiber der Bayerischen Arbeitgeberverbände tätig. Berufsbegleitend hat Manhart ein Executive MBA-Studium an der TUM School of Management in Kooperation mit der Tsinghua University in Peking absolviert.

 

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN