Stefan Köhler ist neuer Geschäftsführer der Denkmalstiftung Baden-Württemberg. Er hat die ehrenamtliche Aufgabe von Peter Rothemund übernommen, der das Amt seit 2019 bekleidet hatte. 

Stefan Köhler ist neuer Geschäftsführer der Denkmalstiftung Baden-Württemberg. Der ehemalige erste Bürgermeister von Friedrichshafen folgt auf Peter Rothemund, der das Ehrenamt nach drei Jahren niederlegt. Roland Bürkle, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, macht auf die Einstimmigkeit der Personalentscheidung durch den Vorstand aufmerksam und freut sich auf die Zusammenarbeit mit Köhler, gleichzeitig dankte er Rothemund für die hervorragende Zusammenarbeit.

Köhler verantwortete laut Pressemitteilung als Erster Bürgermeister in Friedrichshafen rund zwölf Jahre lang die in seinem Dezernat angesiedelte Untere Denkmalbehörde. Er habe insbesondere auch das Thema Baukultur gefördert, hierzu eine Stabsstelle und einen Gestaltungsbeirat eingerichtet. Er wurde in mehrere wissenschaftliche Institutionen berufen, unter anderem in die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL).

Über die Stiftung 

Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ist eine private Stiftung bürgerlichen Rechts. Sie wurde 1985 auf Initiative von Carl Herzog von Württemberg durch den damaligen Ministerpräsidenten Lothar Späth gegründet und fördert landesweit den Erhalt von Kulturdenkmälern. Außerdem unterstützt sie Privatpersonen und Bürgergruppierungen, die sich für die Erhaltung und Pflege von Denkmälern einsetzen. Bis heute hat die in Stuttgart ansässige Stiftung 64 Millionen Euro an Fördergeldern und Zuschüssen bereitgestellt, mit denen über 1600 Denkmale saniert und erhalten wurden. 

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN