Ivan Racic leitet die Geschäfte der Nikolaus-Koch-Stiftung. Barbara Stahl hat die Stiftung nach fünf Jahren verlassen.

Seit Anfang April ist Ivan Racic neuer Geschäftsführer der Nikolaus-Koch-Stiftung. Der studierte Diplom-Kaufmann und Steuerberater folgt auf Barbara Stahl, die die Stiftung nach fünf Jahren auf eigenen Wunsch verlässt. 

„Wir bedauern die Entscheidung von Frau Dr. Stahl, aus der Stiftung auszuscheiden, außerordentlich und danken ihr für ihr großes Engagement, mit der sie für die Nikolaus-Koch-Stiftung gearbeitet und sie weiterentwickelt hat“, so Manfred Bitter, der Vorstandsvorsitzende der Stiftung. „Gleichzeitig freuen wir uns, mit Herrn Racic einen kompetenten und erfahrenen Nachfolger gefunden zu haben, der, zusammen mit Vorstand und Beirat der Stiftung, die bisher sehr erfolgreiche Arbeit der Stiftung sicher fortsetzen wird.“ 

Racic studierte Betriebswirtwirtschaftslehre in Bielefeld, Mannheim und Bozen und war knapp zehn Jahre für PWC in Düsseldorf und New York tätig. „Ich freue mich sehr über das ausgesprochene Vertrauen und die spannende Aufgabe. Als proaktive Förderstiftung wird die Nikolaus-Koch-Stiftung weiterhin ein starker und verlässlicher Partner in der Region Trier bleiben“, so Racic. 

Über die Nikolaus-Koch-Stiftung 

Die Stiftung wurde 1993 von Luise Koch, der Witwe Nikolaus Kochs (1908-1982), Verleger des Trierischen Volksfreundes, gegründet. 

Die gemeinnützige Stiftung im Sinne der Abgabenordnung setzt sich für mehr gesellschaftliche Teilhabe und Chancengerechtigkeit in der Region Trier ein und fördert insbesondere Zwecke, die der Bildungsförderung und Behindertenhilfe zugutekommen. Ein dreiköpfiger Vorstand und ein sechsköpfiger Beirat bilden zusammen mit der Geschäftsstelle die Struktur der Stiftung. 

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN