Die Daniel-Theyson-Stiftung gibt die Leitung in neue Hände: Hans G. Pieper wird die Nachfolge von Gerhard Andreas im Vorstand übernehmen. Andreas ist weiterhin für die Stiftung tätig: er wechselt in die Position des Geschäftsführers.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 wurde Hans G. Pieper zum Nachfolger von Gerhard Andreas berufen. Pieper ist bereits seit 2003 in verschiedenen Funktionen für die Stiftung tätig. Andreas gehörte 32 Jahre dem Stiftungsvorstand an, elf Jahre davon in der Position des Vorstandsvorsitzenden.

Andreas scheidet auf eigenen Wunsch hin und mit Blick auf sein Alter aus dem Vorstand aus, wird aber weiterhin für die Stiftung als Geschäftsführer tätig sein. Durch den Wechsel in der Leitung wird die Position des Geschäftsführers wieder besetzt. Während Andreas Vorstandsvorsitzender war, wurde auf diese Position verzichtet.

Über die Stiftung

Die Daniel-Theyson-Stiftung wurde 1970 von Daniel Theysohn und seiner Ehefrau Ruth gegründet. Sie fördert vornehmlich die schulische und berufliche Ausbildung, darüber hinaus die Themen Umwelt, Natur, Landschaftspflege, Tierschutz und Denkmalpflege. Die Stiftung hat ihren Sitz in Ludwigswinkel in der Pfalz und betätigt sich operativ wie auch fördernd in der in der gesamten Pfalz mit Vorrang der Gemeinde Pirmasens.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN