12.07.2015 | Von Die Stiftung

Aenne Speck Stiftung

Die Aenne Speck Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems und insbesondere Betroffene, die an Multipler Sklerose leiden, finanziell zu unterstützen oder ihnen therapeutische Maßnahmen zu ermöglichen. Weiterhin fördert sie Einrichtungen, die an der Erforschung und Bekämpfung dieser Krankheiten arbeiten. Wissenschaftliche Studien können Zuschüsse erhalten.

Förderprojekte

Menschen, die an Multipler Sklerose erkrankt sind, benötigen oft Therapiemaßnahmen, die von den Krankenkassen nicht übernommen werden. Da die Erkrankung Menschen auch beruflich aus der Bahn werfen kann, können finanzielle Engpässe entstehen. In diesen Fällen leistet die Stiftung Hilfe und auf Antrag können hiervon Betroffene unbürokratisch und schnell finanzielle Hilfe bekommen.

Besondere Förderung brauchen MS-Patienten oft im Bereich Sport, der andere therapeutische Maßnahmen positiv unterstützen kann. Hier werden ebenfalls auf Antrag Zuschüsse gewährt. Des Weiteren fördert und unterstützt die Stiftung kulturelle Teilhabe. Wenn Organisationen sich mit speziellen Angeboten an den Patientenkreis wenden, können diese ebenfalls auf Antrag Zuschüsse erhalten.

Förderbereich Forschung

Hier ist Ziel der Aenne Speck-Stiftung, Institute und wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Erkrankungen des zentralen Nervensystems, in erster Linie der Erkrankung an Multipler Sklerose, mit Zuschüssen zu fördern. Nach der Einreichung einer Beschreibung der Forschungsarbeit oder wissenschaftlichen Untersuchung wird darüber entschieden, ob das Projekt bezuschusst werden kann.

Stifterin

Aenne Speck verfügte in ihrem Testament, dass ihr Vermögen in eine Stiftung fließen soll, die der Aufgabe verpflichtet ist, Multiple Sklerose-Patienten Hilfen und Zuwendungen zu gewähren. Nach ihrem Tod im Jahr 2005 wurde ein Jahr später die Aenne Speck- Stiftung gegründet. Das Anfangsvermögen der Stiftung betrug 600.000 €, die Verwendung dieser Mittel ist an den Stiftungszweck gebunden.

Artikel teilen