27.06.2018 | Von Die Stiftung

CEPS: Statistik online und flexibel

Das Center for Philanthropy Studies (CEPS) der Universität Basel stellt mit www.stiftungsstatistik.ch eine neue Plattform zum Schweizer Stiftungswesen zur Verfügung. Über die Plattform lassen sich flexibel und direkt Informationen über Stiftungen in der Schweiz abrufen.

CEPS
Die neue Website www.stiftungsstatistik.ch greift auf die Datenbank des CEPS zurück. Foto: Center for Philanthropy Studies

Die neue Website www.stiftungsstatistik.ch basiert auf der Datenbank des CEPS zum Schweizer Stiftungssektor, in der über 13’000 gemeinnützige Stiftungen erfasst sind. Über Zeitreihen und Häufigkeitstabellen können Interessierte eigene Datenabrufe generieren, Analysen durchführen und als Excel-Dateien herunterladen. So lässt sich beispielsweise das Wachstum des Stiftungssektors für die gesamte Schweiz und pro Kanton nachverfolgen oder Nutzer können für die nationale und kantonale Ebene die Verteilung von Stiftungen nach jeweiligem Themenbereich (z. B. Bildung und Forschung, Gesundheitswesen, Kultur und Freizeit) abrufen. Die Plattform wurde mit Hilfe der Forschungsstelle für digitale Nachhaltigkeit der Universität Bern erstellt.

Mit einem Klick in Excel

Die Website lädt dank Glossar und einfacher Bedienung jeden dazu ein, zum Beispiel in einer Kreuztabelle nach Stiftungsgründungen im Jahr 1918 im Kanton Bern zu suchen. Oder die Stiftungsneugründungen in den letzten Jahren im Kanton Jura mit jenen von Graubünden zu vergleichen. Mit einem Klick können die Tabellen im Excel-Format heruntergeladen werden, um dort damit weiterzuarbeiten.

Die Plattform der Stiftungsstatistik soll laufend verbessert werden, Hinweise und Rückmeldungen nimmt das CEPS entgegen. Für Vollständigkeit und Korrektheit der Daten könne keine Gewährleistung übernommen werden, so der einleitende Hinweis auf der Website: „Aufgrund der inkonsistenten Datengrundlagen der kantonalen Handelsregister sowie fehlender Angaben – z. B. über den Status der Gemeinnützigkeit – muss davon ausgegangen werden, dass einzelne Einträge unvollständig oder fehlerhaft sind.“ Aufgrund der aggregierten Darstellung der Daten seien diese Fehler jedoch vernachlässigbar.

Das Center for Philanthropy Studies

Das Center for Philanthropy Studies (CEPS) der Universität Basel ist ein interdisziplinäres Institut für Forschung und Weiterbildung spezialisiert auf den Nonprofit-Sektor. Es wurde 2008 auf Initiative von Swiss Foundations, dem Verband der Schweizer Förderstiftungen, gegründet und ist ein universitärer Think Tank zum Themenbereich Philanthropie. Mit seinen Aktivitäten will das CEPS die wissenschaftliche Grundlage und das Wissen über Philanthropie verbessern und damit nicht zuletzt die praktische Arbeit im Bereich der Philanthropie stärken. Darüber hinaus bietet es Weiterbildung und Coaching für Stiftungen und weitere Nonprofit-Organisationen an.

https://ceps.unibas.ch/

Artikel teilen