Das Mediationsgespräch der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht (ESA) mit den Kindern des Winterthurer Milliardärs Bruno Stefanini und den Räten seiner Stiftung führte zu einer überraschenden Einigung: Sie sistieren das Urkundenänderungsverfahren sowie die Beschwerde dagegen und wollen „einvernehmlich“ einen neuen Stiftungsrat zusammenstellen. Dies teilten die beiden Parteien gemeinsam mit der ESA am Donnerstagabend mit.

Das Mediationsgespräch der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht (ESA) mit den Kindern des Winterthurer Milliardärs Bruno Stefanini und den Räten seiner Stiftung führte zu einer überraschenden Einigung: Sie sistieren das Urkundenänderungsverfahren sowie die Beschwerde dagegen und wollen „einvernehmlich“ einen neuen Stiftungsrat zusammenstellen. Dies teilten die beiden Parteien gemeinsam mit der ESA am Donnerstagabend mit.

Der Machtkampf war zu Beginn dieses Jahres entbrannt, weil die derzeitigen Räte der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG) bei der ESA eine Änderung der Urkunde beantragt hatten. Es sei der Wille Stefaninis gewesen, dass seine Kinder nach ihm nicht über die Wahl der Stiftungsräte bestimmen könnten. Die Kinder widersprachen, ihr Vater sei zu so einer Entscheidung nicht mehr fähig, da er an Demenz leide. Den Räten gehe es nur darum, sie zu entmachten. Sie reichten deshalb eine Beschwerde gegen die Änderung der Urkunde bei der ESA ein. Zudem erstattete Stefaninis Tochter eine Strafanzeige gegen einzelne Stiftungsräte wegen Sachbeschädigung, Veruntreuung und ungetreuer Geschäftsbesorgung sowie Falschbeurkundung. Dabei ging es unter anderem darum, dass die Stiftungsräte sich nicht fachgerecht um die zahlreichen Bilder und Skulpturen der Stiftung kümmern würden. Ein entsprechendes Verfahren ist bei der zuständigen Staatsanwaltschaft momentan noch im Gang.

Die zukünftigen Stiftungsräte sollen nun an einer weiteren Sitzung am nächsten Donnerstag ernannt werden.

www.stiftung-kkg.ch

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN