Die Hear the World Foundation erweitert Führungsteam und Vorstand. Beate Eckhardt, Katrin Imhof und Christophe Fond unterstützen fortan den Stiftungsrat. Joëlle Pianzola besetzt seit März die Rolle der Stiftungsdirektorin.

Die Hear the World Foundation engagiert sich im Bereich der Audiologie. Um ihre Ziel weiterhin  verfolgen zu können, erhalten Führungsteam und Vorstand in diesem Jahr Verstärkung, so die Stiftung in einer Pressemitteilung. Beate Eckhardt, Katrin Imhof und Christophe Fond sind dazu dem Stiftungsrat beigetreten. Eckhardt und Imhof verfügen über langjährige Erfahrungen im Bereich des Stiftungsmanagements. Eckhardt hat 15 Jahre lang Swiss Foundation strategisch geleitet und geformt, Imhof hat bereits in mehreren Stiftungen aus dem Gesundheitssektor Erfahrungen gesammelt.  Fond ist Group Vice President Audiological Care bei Sonova. Sie reihen sich somit in die Tradition des Stiftungsrates ein, der sich zum einen aus Führungskräften der Sonova-Gruppe und zum anderen aus unternehmensexternen Experten für Stiftungswesen zusammensetzt.

Darüber hinaus ist Joëlle Pianzola seit März neue Stiftungsdirektorin. Sie verantwortet das strategische und operative Management der Stiftung, übernimmt die Führung und koordiniert sämtliche Partnerschaften. Die neuen Mitglieder „werden einen grossen Mehrwert für die Stiftung darstellen und uns dabei helfen, unsere Mission zu erfüllen,“ wird Präsident der Hear the World Foundation und Sonova-CEO Arnd Kaldowski zitiert.

Über die Hear the World Foundation

Die Stiftung wurde im Jahr 2006 von der Sonova-Gruppe, einem Anbieter von Produkten für Hörakustik, ins Leben gerufen und fördert weltweit Hilfsprojekte zugunsten von Kindern mit Hörverlust. Dabei liegen vor allem Projekte in entwicklungsschwächeren Ländern im Fokus, denn dort treten vermehrt Probleme mit der sehr kostspieligen audiologischen Versorgung auf. Neben finanziellen Mitteln spendet die gemeinnützige Schweizer Stiftung Hörtechnologien und ermöglicht vor Ort die Aus- und Weiterbildung lokaler Fachkräfte. Für Letzteres engagieren sich auch Mitarbeitende der Sonova-Gruppe.

Aktuelle Beiträge

Templin, die flächenmäßig größte Stadt des Landkreises Uckermark, wo die Bürgerstiftung Barnim Uckermark aktiv ist.
Sponsored Post
Bürgerstiftungen im ländlichen Raum: Wie exportiert man ein Erfolgsmodell? Stiftungen sind in Städten stärker vertreten als auf dem Land. Doch gerade im ländlichen Raum könnte das Erfolgsmodell wertvolle Impulse… weiterlesen
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN