14.02.2019 | Von Die Stiftung

Impulsgeber für Kreislaufwirtschaft

Im Umweltbereich engagierte Organisationen haben sich unter dem Namen Circular Economy Switzerland als Impulsgeber für Kreislaufwirtschaft zusammengeschlossen. Auch Stiftungen sind mit von der Partie.

Kreislaufwirtschaft
Stiftungen und Unternehmen, die sich mit Kreislaufwirtschaft beschäftigen, haben sich unter dem Namen „Circular Economy Switzerland“ vernetzt. Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Eine neue, schweizweite Bewegung für Kreislaufwirtschaft namens Circular Economy Switzerland wurde am 5. Februar 2019 in Basel lanciert. Bereits bestehende Projekte und Lösungsansätze aus verschiedenen Branchen und von verschiedenen Akteuren sollen damit gebündelt werden. Es gelte, Synergien zu nutzen und der Kreislaufwirtschaft in der Schweiz neuen Schub zu verleihen.

Unter den Akteuren, die die Plattform bilden, sind gleich mehrere Stiftungen: die Yodel Foundation, die das branchenübergreifende unternehmerische Denken und Handeln fördert und zur Arbeitsplatzsicherung von Schweizer Unternehmen beitragen will. Die Stiftung Pusch, die sich für eine gesunde Umwelt, die nachhaltige Nutzung der Ressourcen sowie vielfältige und artenreiche Lebensräume einsetzt, indem sie Gemeinden, Schulen und Unternehmen mit Handlungshilfen bei der Lösung von Umweltaufgaben unterstützt. Und sanu durabilitas, die Schweizerische Stiftung für Nachhaltige Entwicklung, die als wissenschaftliche Ideenwerkstatt die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung identifiziert, umsetzbare Lösungen dazu erarbeitet und kommuniziert.

Kreislaufwirtschaft als Chance

Gefördert wird das Vorhaben unter anderem von der Mava Foundation: „Kreislaufwirtschaft ist für die Schweiz eine riesige Chance, Produkte noch einmal ganz neu zu denken – mit neuen Materialien und neuen Prozessen“, erklärt Holger Schmid, Programmdirektor Schweiz bei der Mava Foundation.

Die erste gemeinsame Veranstaltung bot Inspirationen für eine kreislauffähige Schweiz, stellte Akteure, Initiativen und Projekte vor, zudem wurden auch bereits nächste Schritte geplant und Zukunftspläne geschmiedet.

Am 27. Juni 2019 soll in Langenthal die erste Konferenz der Bewegung Circular Economy Switzerland stattfinden. Mit einer Serie von Veranstaltungen und Projekten will sie dem Thema Kreislaufwirtschaft in der Schweiz Schub verleihen, die zentralen Akteure vernetzen und das Thema auf die politische Agenda setzen. Damit sollen verschiedene Akteure der Kreislaufwirtschaft zusammenspielen und dazu beitragen, dem nachhaltigen Wirtschaftsmodell hierzulande zum Durchbruch zu verhelfen.

Weitere Informationen und Hintergründe zum Thema Kreislaufwirtschaft und zu Zwecken, Ansätzen und Zielen dieses Wirtschaftsmodells sollen demnächst auf der Website ergänzt werden: www.circular-economy-switzerland.ch

Zu den beteiligten Stiftungen:

www.mava-foundation.org
www.yodelhub.ch
www.pusch.ch
www.sanudurabilitas.ch

Artikel teilen