Ruth Humbel, Aargauer CVP-Nationalrätin, wurde einstimmig zur Stiftungsratspräsidentin der Equam-Stiftung gewählt. Sie tritt ihr Amt am 1. März 2018 an. Humbel löst Ignazio Cassis ab, der nach fast sieben Jahren als Stiftungsratspräsident der Stiftung im September 2017 in den Bundesrat gewählt wurde.

Humbel engagiert sich seit Jahren als Nationalrätin in der Gesundheitspolitik. „Sie verfügt über fundiertes Know-how des Gesundheitssystems in der Schweiz und trägt dazu bei, dass das Qualitätsthema auf seriöser Basis diskutiert wird“, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung. Nachhaltige und wirkungsvolle Lösungen, die allen Patientinnen und Patienten zugutekommen, seien ihr ein Anliegen.

Die Equam-Stiftung fördert die Qualität und Patientensicherheit in der ambulanten Medizin.

www.equam.ch

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN