Das Stiftungswachstum in der Schweiz hält ungebrochen an: Bei 363 neu gegründeten Organisationen zählt der Ende April publizierte Schweizer Stiftungsreport per Ende 2014 insgesamt 13.064 gemeinnützige Stiftungen. Damit gehört die Schweiz weiterhin zu den stiftungsreichsten Ländern Europas.

Das Stiftungswachstum in der Schweiz hält ungebrochen an: Bei 363 neu gegründeten Organisationen zählt der Ende April publizierte Schweizer Stiftungsreport per Ende 2014 insgesamt 13.064 gemeinnützige Stiftungen. Damit gehört die Schweiz weiterhin zu den stiftungsreichsten Ländern Europas. Das Wachstum im vergangenen Jahr liegt bei 2,8%, die Stiftungsdichte bei 16 Stiftungen auf 10.000 Einwohner.

Der seit Jahren konstanten Anzahl der Neugründungen steht jedoch eine um 30% gestiegene Zahl von Liquidationen gegenüber. Mit 226 aufgelösten oder fusionierten Stiftungen wurde ein neuer Höchststand erreicht. Offenbar reagieren auch die helvetischen Stiftungen auf die anhaltende Niedrigzinsphase.

Parallel zur Konsolidierung kann im Sektor eine voranschreitende Professionalisierung beobachtet werden. Die Orientierung der Stiftungsarbeit auf Wirkung und die damit einhergehende Wirkungsmessung werden für Stiftungen immer wichtiger, um ihre gesellschaftlichen Ziele zu erreichen. Dabei setzen Stiftungen zunehmend nicht nur die Erträge sondern auch Teile ihres Stiftungsvermögens ein.

Der jährlich erscheinende Report kann unter www.stiftungsreport.ch kostenlos in deutscher und französischer Sprache heruntergeladen werden.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN