08.05.2017 | Von Die Stiftung

Stiftung Volkswagen Car Claim will jetzt klagen

Bereits über 100.000 Halter von VW-Diesel-Motoren haben sich nach eigenen Angaben der „Stichting Volkswagen Car Claim“ bereits zusammengefunden, um rechtliche Schritte gegen den Wolfsburger Autokonzern zu unternehmen. Etwa 20.000 davon sollen aus Deutschland kommen.

Nachdem die Stiftung, die von den Kanzleien Baum Reiter & Collegen (Düsseldorf) und Gansel Rechtsanwälte (Berlin) ins Leben gerufen wurde, bislang auf eine außergerichtliche Verhandlungslösung setzte, verschärft sie nun wohl die Gangart. Dies berichtet das „Handelsblatt“ und beruft sich auf eine Ankündigung der Kanzleien, wonach sie am heutigen Montag, 8. Mai, diesen Schritt der Klage offiziell verkünden wollen.

„Wir haben uns angesichts der Blockadehaltung entschlossen, nicht mehr allein auf eine Verhandlungslösung zu setzen“, heißt es in der Ankündigung. Im Raum stehen laut Zeitungsbericht die Rückgabe der Fahrzeuge oder Schadensersatz.

In der Schweiz hatte die „Stichting Volkswagen Car Claim“ Unterstützung durch die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) bekommen (die-stiftung.ch berichtete).

https://www.stichtingvolkswagencarclaim.com/

https://baum-reiter.de/vw-skandal

http://www.konsumentenschutz.ch/

Artikel teilen