Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay überreichte am 13. Juli Bundesverdienstkreuz an die Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Hannover, Dorothea Jäger.

Gestern überreichte Oberbürgermeister Belit Onay im Neuen Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dorothea Jäger, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Hannover. Als Mitinitiatorin und Mitgründungsstifterin engagiert sich Dorothea Jäger seit 24 Jahren für die Bürgerstiftung Hannover, einer der ersten Stiftungen dieser Art in Deutschland und Keimzelle einer breiten Bewegung mit heute über 400 Bürgerstiftungen im ganzen Land. „Sie trug sehr dazu bei, dass die Bürgerstiftung Hannover zu einem der zentralen Akteure des bürgerschaftlichen Engagements in und um Hannover geworden ist,“ sagte Belit Onay in seiner Laudatio. „Durch ihr langjähriges, außerordentliches und nachhaltiges Wirken hat Frau Jäger maßgeblich an der Entwicklung und Ausgestaltung der Bürgerstiftungsarbeit in Deutschland und insbesondere in Niedersachsen beigetragen. Damit hat sie wertvolle Pionierarbeit geleistet.“

„Fast 24 Jahre ehrenamtliches Engagement klingt viel, vor allem, weil es mehr und mehr zu einem Hauptamt wurde. Ich habe es immer als wichtige und sinnvolle Aufgabe angesehen und freue mich, was wir in dieser Zeit gemeinsam für die Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt und Region erreicht haben. Gleichzeitig bin ich dankbar für alles, was ich in dieser Zeit zurückbekommen habe. Von meiner Familie und auch von der Stiftungsfamilie mit Haupt-und vielen Ehrenamtlichen habe ich über all die Jahre viel Rückhalt erfahren. Ohne sie hätte ich dies nicht leisten können und wollen. Sie waren für mich immer Motivation, bei der Stange zu bleiben und weiterzumachen. Deshalb haben sie an dieser Ehrung einen ganz großen Anteil,“ bedankte sich Dorothea Jäger für die Auszeichnung.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte die Auszeichnung auf Vorschlag des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stefan Weil bereits im November 2020 verliehen. Leider ließ die Pandemie-Lage in den vergangenen Monaten keine Planung von Veranstaltungen zu.

Bürgerstiftung Hannover Kurzprofil
Die Bürgerstiftung Hannover setzt Fördermittel gezielt ein, um langfristig wirkende Kinder-, Jugend- und Seniorenprojekte zu unterstützen und zu initiieren, Familien in ihrem Alltag zu helfen, gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen zu ermöglichen und Hilfe zur Selbsthilfe anzustoßen. Seit ihrer Gründung 1997 ist die Bürgerstiftung Hannover kontinuierlich gewachsen. 6,4 Mio. Euro flossen bisher in die Förderung von mehr als 1.400 Projekten in Stadt und Region.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN