Am vergangenen Sonntag ist im havelländischen Zeestow die erste Autobahnkirche am Berliner Ring (A 10) eröffnet worden. Der evangelische Landesbischof Markus Dröge hielt die Predigt zum Festgottesdienst. Das Gotteshaus liegt rund 800 Meter von der Abfahrt Brieselang/Zeestow entfernt und hat jeden Tag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Regelmäßige Gottesdienste gibt es dort nicht, jedoch wird einmal im Monat eine Andacht stattfinden.

Die Kirche wurde zuvor seit 40 Jahren nicht mehr von der örtlichen Gemeinde genutzt und fünf Jahre lang renoviert. Die benötigten Mittel im Umfang von mehr als einer 1 Mio. EUR kamen größtenteils von der EU, Bund und Land. Mit einer Förderung im Umfang von 11.500 EUR beteiligte sich auch die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler. Eine besondere Attraktion der Autobahnkirche ist der Bilderzyklus „Die Berufenen“ des Künstlers Volker Stelzmann. Dieser enthält zwölf nahezu lebensgroße Gemälde von Obdachlosen, denen die Namen der zwölf Apostel zugeordnet sind. Über einen QR-Code lässt sich auch ein Audio-Guide abrufen.
www.stiftung-kiba.de

Aktuelle Beiträge

Herausforderung Nachfolge: Wer übernimmt den Staffelstab?
Sponsored Post
Tja, wer macht es denn nun? Ob in Workshops, beim Stiftungstag oder in Gremiensitzungen: Die Frage der Nachfolge treibt viele Stifterinnen und Stifter um. Auf der… weiterlesen
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN